Liebe auf den ersten Schlag

Autor: Saskia Louis
Titel: Liebe auf den ersten Schlag
Reihe: Baseball Love – Band 1
Seitenanzahl: 373 Seiten
Verlag: dp Digital Publishers
ISBN: 978-3-98637-295-8
Preis:
E-Book:
5,99€
Print: 12,99€
Link zur Autoren FB Seite: Saskia Louis
Link zu Amazon: Luke und Emma
Klappentext:

Dieses Baseball Team lässt alle Herzen höher schlagen
Die Neuauflage der erfolgreichen Sports Romance Reihe Baseball Love


Luke hat ein Problem. Die Presse denkt, er sei ein Womanizer und das findet das Management des Baseballspielers überhaupt nicht lustig. Eine prüde, langweilige und durchschnittliche Freundin muss her … und wer würde sich da besser eignen als die süße, deutsche Eventplanerin, der „normal“ praktisch auf der Stirn geschrieben steht?

Emma hat kein Problem. Bis sie von ihrer Firma nach Philadelphia versetzt wird und sie ausgerechnet ihrem einzigen One-Night-Stand über den Weg läuft. Dass der Kerl berühmt und reich ist, hat er bei der letzten Begegnung wohl vergessen zu erwähnen. Und dann kommt er auch noch mit der wahnwitzigen Idee um die Ecke, sie solle seine Freundin mimen, damit er sein Image aufpolieren kann. Natürlich wird sie das nicht tun. Doch der Mann hat einfach ein paar richtig gute Argumente …

Dies ist eine überarbeitete Neuauflage des bereits erschienen Romans Liebe auf den ersten Schlag.

Bereitstellung des Exemplars: Rezensionsexemplar.

Meine Meinung:

Ein eingebildeter, überheblicher, von sich überzeugter Baseballprofi und eine Eventmanagerin, die sich nichts sagen lässt, na, ob das gut geht?

Der Anfang der Geschichte war so gar nicht das, was ich aufgrund des Klappentextes erwartet habe, dafür aber umso schöner. Ich liebe Fake-Beziehungen, die sich dann doch in wahre Gefühle verwandeln und Saskia Louis hat ihr einen wunderschönen, süßen, witzigen, manchmal dramatischen Roman gezaubert, der alles bedient, was mein kleines Leserherzchen so braucht.

Emma ist taff, lässt sich von niemandem etwas sagen und hat eine Art die Welt zu sehen, die einmalig ist. Sie hat eine große Klappe, aber auch das Herz am rechten Fleck und so selbstsicher und taff, wie sie sich immer gibt, ist sie gar nicht. Denn Emma ist wie jede normale Frau auch und zweifelt an sich selbst. Und genau das fand ich so genial dargestellt, diesen Kontrast zwischen: „Ach, ich bin gut so wie ich bin und das ist alles echt!“ und der Frage, die jeden von uns manchmal doch packt „Bin ich genug?“.
Ich mag es, dass Emma offen alles anspricht, nicht das schüchterne Ding ist, das kichernd einem Baseballprofi hinterher rennt, sondern ihre Grenzen klar absteckt – ob die sich verschieben oder fest bleiben, sei mal dahin gestellt – sie ist authentisch und eine Freundin wie sie würde ich echt gerne haben.

Luke ist so der Typ Mann, den ich am Anfang auch nicht leiden könnte, aber im Verlauf zeigt er immer wieder, dass in ihm so viel mehr steckt, als nur der erfolgreiche, arrogante Idiot, den die Presse so spannend findet. Er hat ein gutes Herz, ist aufmerksam und gar nicht so dumm, wie er oft dargestellt wird, auch wenn er das ein oder andere schon vergeigt. Aber es gibt eine gute und glaubhafte Charakterentwicklung und das ist genial.

Und genau das liebe ich hier auch: Die Charakterentwicklung. Sie kommt so ein bisschen schleichend daher, ich habe mich öfter gefragt, ob das sein Ernst ist, er hatte das doch schon durchgekaut. Nur um dann festzustellen, dass er doch dazu gelernt hat. Und Emma auch.

Der Schreibstil der Autorin ist klasse, ein bisschen sarkastisch, ein bisschen spritzig, vor allem aber flüssig und als würde ich im Kopf der Protagonisten sein, also perfekt, um abzutauchen und sich in die Geschichte reinziehen zu lassen. Zudem wird aus der Sicht von Emma und Luke erzählt, sodass man beide in ihren Handlungen und Gedanken nachvollziehen kann, selbst wenn es der andere nicht konnte. Zudem habe ich viel gelacht, mich dezent geärgert und bei einer Szene hat sich mir das Herz so krass zusammengezogen, oh man.

Fazit:
5 Wirbelwinde
für diese wundervolle Lovestory, dessen Team ist definitiv weiterhin besuchen und noch einige der Spieler kennenlernen möchte! Nur nicht Jake, der ist doof…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s