Under my Skin

Autor: Nora Adams
Titel: Under my Skin
Seitenanzahl: 258 Seiten
Verlag: Book Boyfriend Edition
ISBN: 978-3-946210-34-4
Preis:
E-Book:
3,99€
Print: 11,99€
Link zur Autoren FB Seite: Nora Adams
Link zu Amazon: Phil und Isabella
Klappentext:

Phil Miles ist durch eine TV-Doku nicht nur als einer der besten Tätowierer Deutschlands bekannt, er genießt auch den Ruf des Bad Boys, dem sich die Frauen an den Hals werfen.
Isabella Brandstetter geht regelmäßig zu den Charity-Veranstaltungen ihres Vaters, dem weltbekannten Tennisspieler, und ist die perfekte Vorzeigetochter.
Offiziell arbeitet sie in einem großen Verlagshaus, in Wahrheit ist sie jedoch eine international erfolgreiche Bestsellerautorin und publiziert unter einem geschlossenen Pseudonym erotische Liebesgeschichten. Dies geheim zu halten, bringt sie oft an ihre Grenzen.
Die Recherche zu ihrem neuen Buchprojekt führt sie ausgerechnet zu Phil Miles, dem grummeligen Tattoo-Artist.

Bereitstellung des Buches: Rezensionsexemplar.

Meine Meinung:

Isabella Brandstetter ist die Vorzeigetochter der High-Society, stets bei Charity-Veranstaltungen, immer ein offenes Ohr für Sorgen und ein großes Herz für jene, die Hilfe brauchen.
Auf der anderen Seite ist sie eine erfolgreiche Autorin von erotischen Liebesromanen, doch das wissen nur sehr wenige Menschen, allen voran der Verlag und ihre beste Freundin, ansonsten? Nein, das würde ganz und gar nicht zu dem Image der Brandstetter-Familie passen, wenn herauskommen würde, dass Isabella Sina Blum ist.

Phil Miles ist der berühmteste Tätowierer Deutschlands und die Termine bei ihm sind heiß begehrt, doch genau so oft landet er in der Klatschpresse, weil er es darauf anlegt, die Frauenwelt für eine Nacht zu verführen und die Auserwählte danach immer denkt, sie könnte den Bad Boy zähmen und an die Kette legen. Dabei scheint Phil es immer klar zu stellen, dass es nur für ein bisschen Spaß ist.
Die Anfrage von Sina Blum, ihn für ihre Recherchen zu kontaktieren kommt daher sehr überraschend und er hat eigentlich gar keine Lust drauf, denn sein Tag ist auch so schon voll gestopft mit Terminen und viel Arbeit.

Als die beiden das erste Mal aufeinander treffen, ist das echt amüsant zu lesen, denn Phil ist hungrig und wir kennen das ja alle, wenn wir Hunger haben, dann sind wir unausstehlich, oder? Genau so geht es auch Phil, aber Isabella lässt sich davon nicht groß einschüchtern.

Zwischen den beiden ist direkt eine gewisse Chemie zu spüren, auch wenn diese noch nicht greifbar ist, weil es so diffus bleibt. Sie haben nur dieses erste Treffen, bei dem Phil grantig ist und Isabella äußert höflich, doch als Leser bekommt man die Gedanken und Gefühle mit.
Sehr schön beschrieben fand ich den Schreiballtag von Isabella und ihren Balance-Akt, ihr Geheimnis nicht unbedacht bei einem Gespräch mit ihrer Mutter auszuplaudern, sie ist da sehr vorsichtig unterwegs.

Die Dynamik zwischen Phil und Isabella nimmt Fahrt auf, als alles durcheinander kommt und ich finde, dass ein schweres Thema hier leicht erklärt wird, ohne es abzuwerten oder als nichtig darzustellen. Isabella sieht sich vor den Scherben ihres Lebens, ihres Sein uns versucht wieder auf die Beine zu kommen und merkt, worauf es im Leben ankommt. Dabei steht ihr nicht nur Phil zur Seite, sondern auch sein bester Freund und die neue Mitarbeiterin im Tattoo-Studio.
Die Nebencharaktere waren süß, brachten mich zum lachen oder Augen verdrehen, vor allem hatte ich aber das Gefühl, dass sie wirklich Freunde sind und nicht nur Statisten, die halt da rein müssen, weil ein Buch bestehend nur aus 2 Personen langweilig wäre.

Allgemein könnte man meinen, dass der Roman schwer zu lesen wäre, aufgrund der Thematik eines Doppellebens und der Konsequenzen, wenn es aufgedeckt wird, aber dem ist nicht so. Zwischen den Zeilen ist eine wunderbare Leichtigkeit, sodass man gerne weiter liest, statt frustriert abzulegen, weil die dunklen Gedanken und Gefühle einen mit runter ziehen. Nicht der Fall und das finde ich super!

Ein etwas anderes Buch als sonst von der Autorin gewohnt, jedoch sehr süß und auch zum Lachen, besonders die „Glam Girl“ Einleitungen vor Isabellas Kapiteln. Die haben mir sehr gefallen und stellten ein bisschen auch eine Zusammenfassung dar. Und das Thema Tattoo kommt nicht zu kurz.

Fazit:
4 Wirbelwinde
für diese süße, starke Geschichte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s