Killer: Gebrochen

Autor: Aurelia Velten
Titel: Killer: Versprochen
Reihe: Fairytail Gone Dark – 6
Seitenanzahl: 256 Seiten
Verlag: Book Boyfriend Edition
ISBN: 978-3946210535
Preis:
E-Book:
2,99€
Print: 11,99€
Link zur Autoren FB – Seite: Aurelia Velten
Link zu Amazon: Der Killer und die Königin
Klappentext:

Meine Grausamkeit hat sie gebrochen. Ich kann ihr nicht einmal vorwerfen, dass sie geflüchtet ist.

Aber ich werde die ganze Stadt niederbrennen, wenn das nötig ist, um sie zu finden und zu mir zurückzubringen. Zoya gehört mir und zwar nicht wegen irgendeines Deals.
Meine verträumte Principessa hat das kalte Herz in meiner Brust wieder zum Schlagen gebracht, jetzt muss sie mit den Konsequenzen klarkommen.


Dies ist der zweite Teil der „KILLER“-Dilogie, damit ist die Geschichte abgeschlossen.


Bereitstellung des Exemplars: Rezensionsexemplar.

Meine Meinung:

Nach dem dramatischen Ende vom ersten Teil der Dilogie „Killer: Versprochen“ war ich wirklich froh, dass man direkt weiter lesen konnte, denn so, wie Zoya geflüchtet ist und was alles währenddessen passiert ist, war das ein wirklich hartes Ende.

Nun muss Adriano seine Frau zurückbringen und ihr beweisen, dass sie bei ihm durchaus ihr Glück finden kann, doch eine zerbrochene Prinzessin hat nur zwei Möglichkeiten:
1. Sie nimmt ihr Schicksal an und fügt sich wie eine Puppe allen Befehlen der männerdominierten Mafia
oder
2. Sie lässt die Prinzessin fallen und wird zu seiner Königin.

In diesem zweiten Teil geht es rund zu, denn hier steht neben den Gefühlen der Protagonisten New York vor einem neuen Mafiakrieg, wenn die Fronten nicht bald geklärt werden, zudem scheint es so, dass jemand Fremdes seine Finger mit ihm Spiel hat, sodass noch nicht ganz klar ist, wohin es führen wird und welche Rolle Zoya einnimmt. Denn die verträumte Prinzessin, als die der „Killer“ der italienischen Mafia sie immer bezeichnet, ist sie nicht mehr.

Die Entwicklung der Charaktere war hier greifbar und gut dargestellt, kein bisschen aufgesetzt, sondern aufbauend auf dem ersten Teil und ich fand Zoya so gut! Also ehrlich, im Vergleich zu Band 1 hat sie hier eine Stärke gezeigt, die ich ihr am Anfang nicht zugetraut hätte.
Genau so wie Adriano, dass in ihm doch mehr ist, als nur die Kälte. Zudem ist das, was passiert ist und ihn zu diesem emotionslosen Mann gemacht hat, mehr als tragisch ist.

Ich liebe es, wie hier mit der Gefahr und den Gefühlen gespielt wird und gleichzeitig Zoya noch nicht weiß, ob sie Adriano wirklich vertrauen und das bekommen kann, was sie sich so lange in ihrem Leben schon wünscht.

Von mir eine definitive Leseempfehlung für den Abschluss der Dilogie und so sehr ich mich darauf gefreut habe, bin ich auch ein bisschen traurig, die Charaktere wieder gehen zu lassen, denn ich liebe es, wie alte Märchen in einer vollkommen anderen Form und Interpretation in der „Fairytail Gone Dark“ Reihe erzählt wird.
Genau so, wie der Schreibstil von Aurelia Velten mich direkt mit nimmt und in die Geschichten sinken lässt, ohne groß drum rum zu reden, gleichzeitig aber ein spannendes Setting zu kreieren.

Fazit:
5 Wirbelwinde
für den Abschluss.

Bildquelle: Book Boyfriend Edition

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s