Leave me Breathless

Autor: Dunja Kasem
Titel: Leave me Breathless
Seitenanzahl: 398 Seiten
Verlag: Forever by Ullstein
ASIN: B08X1CVCK5
Preis:
E-Book: 3,99€
Link zur Autoren FB Seite: Dunja Kasem
Link zu Amazon: Heli und Blace
Klappentext:

Planung, Organisation, nichts dem Zufall überlassen – die Studentin Heli Bennett lebt zusammen mit ihrem langjährigen Freund Ethan ein klar reglementiertes Leben. Nach dem überraschenden Tod von Ethans Großvater steht plötzlich sein entfremdeter großer Bruder Blace bei ihnen vor der Tür. Von der einen auf die andere Sekunde herrscht Chaos in Helis sonst so gut organisiertem Kopf. Denn Blace ist auch Helis heimliche Jugendliebe, für die sie bis heute ein Geheimnis hütet. Blace erinnert Heli schmerzvoll daran, was wahre Leidenschaft und Liebe bedeuten. Ihr organisiertes Leben bricht zusammen und sie wird vor die schmerzliche Entscheidung gestellt: Ethan oder Blace?

Bereitstellung des Buches: Rezensionsexemplar von NetGalley

Meine Meinung:

Seit ihrer Kindheit vergräbt sich Heli in Organisation und Planung, feste Tagesstrukturen geben ihr Halt, sie ist ein Gewohnheitsmensch und mag keine Abweichungen davon.
Heli ist dennoch kein seltsamer Nerd, sondern eine junge Frau, die Medizin studiert und sich dabei die größte Mühe gibt. Sie glaubt einfach nur, wenn sie alles im Griff hat, dann kann sie in jeder Situation auch gut reagieren. Das ändert sich jedoch, als Blace, der ältere Bruder ihres festen Freundes Ethan, auf der Fußmatte steht und sich bei ihnen im Wohnzimmer einquartiert, weil ihn Ethan gebeten hat, zu kommen. Nach dem Tod des Großvaters der beiden Brüder benötigt Ethan nämlich seinen älteren Bruder als Stütze, da er für ihn stets der Fels in der Brandung war.
Heli ist davon nicht sonderlich begeistert und versucht, sich von Blace fern zu halten, denn nicht nur, dass er ihre Jugendliebe war, sie verbindet auch ein Geheimnis, das Ethan nicht erfahren sollte.

Heli ist strukturiert in ihrem Ablauf, das hat schon interessante Züge, aber ich erkenne diese Effizienz tatsächlich an. Dabei scheint für sie dieses Leben, was sie sich mit Ethan aufgebaut hat, perfekt zu sein und sie wirkt glücklich. Oder zumindest so glücklich, wie sie es glaubt, dass sie sein kann.

Blace ist weg gezogen, nachdem was beim Abschlussball vor einigen Jahren passiert ist, und wollte eigentlich auch nicht so schnell wieder zurück kommen oder gar Heli treffen, denn sie scheint als Einzige hinter seine coole, starke Fassade blicken zu können und weckt in ihm den Wunsch, sie würde seine Freundin sein und nicht die von Ethan. Natürlich ist ihm klar, dass er diese Gefühle nicht haben darf und doch finden sich die beiden oft in Situationen wieder, die verfänglich wirken, wenn sie jemand darin erwischt.

Der Anfang war klasse, ich bin direkt in das Buch hinein gekommen und musste oft genug schmunzeln. Der mittlere Teil dagegen hat sich sehr gezogen und ich wollte meinen Reader gegen die Wand knallen, weil ich Heli und Blace ja nicht anschreien kann… hab ich natürlich nicht gemacht, ich liebe meinen Reader. Auf jeden Fall war es wirklich ein langer Kampf, auf der anderen Seite verstehe ich es durchaus, dass Heli sich nicht getraut hat, Ethan die Wahrheit zu sagen. Jedoch hätte Aufrichtigkeit sehr viel Schmerz erspart, egal wie sehr man sich nicht traut, diese auszusprechen, letztendlich fliegt einem alles um die Ohren, wenn man versucht ein Geheimnis partout zu wahren und dabei mit den eigenen Gefühlen hadert.
Herausgerissen hat es für mich dabei das letzte Drittel. Ich bin froh, dran geblieben zu sein, denn es wurde richtig süß und hach. Mein kleines Herz hat sich auch wieder beruhigt.

Dadurch bedingt, dass auch aus beider Sicht erzählt wurde, konnte man auch sowohl bei Heli als auch bei Blace in die Gedanken mit eintauchen und auch wenn ich zu Anfang gedacht habe, Blace ist so der typische BadBoy in dieser Geschichte, so stimmt das einfach gar nicht, er hat einiges mehr zu bieten als man auf den ersten Blick meinen mag. Und ich bin sehr über das Durchhaltevermögen und die Tatsache beeindruckt, dass er alles daran gesetzt hat, seinen Wunsch nach hinten zu schieben, um Ethans Welt nicht noch mehr durcheinander zu bringen. Der starke Bruder, der versucht, seinen Bruder zu beschützen und keinen Fehler zu begehen.

Fazit:
4 Wirbelwinde
für einen Roman, der gerade in der Mitte seine Schwächen hatte, jedoch mit einem tollen Ende punkten konnte.



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s