Hooked: Mafia Love

Autor: P.J. Purple
Titel: Hooked
Reihe: Mafia Love – Band 1
Seitenanzahl: 179 Seiten
Verlag: Feuerwerke Verlag Samtrot
ISBN: 978-3949221019
Preis:
E-Book:
0,99€
Print: 9,99€
Link zur Autoren FB Seite: P.J. Purple
Link zu Amazon: Ryan und Aurelia
Klappentext:

ER ist ein Cop.
SIE ist die Tochter des Mafia-Bosses.
ZUSAMMEN sind sie das größte aller Tabus!

Zwei Welten.
Zwei gefährliche Geheimnisse.
Ein letzter Auftrag.
Und ein Plan, der zum Scheitern verurteilt ist!

Ryan schleust sich in den Colombo-Clan ein, eine der gefährlichsten Mafia-Organisationen in New York City. Es ist sein – hoffentlich – letzter Auftrag. Denn Ryan verfolgt seine ganz eigenen Zukunftspläne. Doch die werden ins Wanken gebracht, als er auf Aurelia trifft. Die schöne Tochter des Clan-Oberhaupts wird von allen als „eiskalt“ beschrieben. Doch auf Ryan wirkt sie geheimnisvoll, sexy und taff.

Welche Pläne verfolgt Aurelia? Und werden ihre Pläne die seinen durchkreuzen?

Zwei Welten, zwei gefährliche Geheimnisse – der neue Mafia-Romance Roman von P. J. Purple. Für alle, die auf Dark Romance, Bad Boy Romance und Mafia Liebesromane stehen. Der Roman enthält heiße Szenen. Die Geschichte ist der Beginn der neuen „Mafia Love“ Reihe – jedes Buch der Serie ist in sich abgeschlossen und kann unabhängig vom Rest der Reihe gelesen werden.


Bereitstellung des Buches: Rezensionsexemplar.

Meine Meinung:

Ryan, ein Cop im Undercovereinsatz, schafft es, sich in das Colombo-Kartell in New York City einzuschleichen und hat dabei eine zentrale Verbindungsrolle für eine Allianz übernommen. Doch der Clanführer traut ihm trotz allem nicht, natürlich nicht, immerhin ist Ryan Ire und mit den Iren haben die Italiener ihre Probleme.

Während Ryan versucht Beweise gegen das Kartell zu sammeln, verfolgt Aurelia – die Tochter des Clan-Oberhaupts und Buchhalterin der Organisation – ganz eine Pläne. Und dafür hat sie bereits alles in die Wege geleitet, wobei man während dem Lesen gar nicht genau sagen kann, was ihr Plan tatsächlich ist und es kommt erst im Verlauf heraus. Ich hatte eine Vermutung, aber die ging ziemlich ins Leere, nachdem die Auflösung kam.

Ryan ist der reinste Macho, scheint aber tatsächlich auch noch so etwas wie Ehrgefühl zu besitzen, selbst in seiner Rolle als Freiberufler. Zudem hat er eine gute Menschenkenntnis und schafft es, hinter Aurelias Maske aus Kaltherzigkeit zu sehen und erkennt, dass sie eigentlich tief verletzt ist.
An Aurelia selbst nagen die Ereignisse von vor ein einhalb Jahren und sie versucht damit abzuschließen, während dieser unbedarfte Ire etwas in ihr auslöst, mit dem sie nicht gerechnet hatte.

Die Geschichte entwickelt sich im ersten Moment etwas schnell, doch wenn man bedenkt, dass mehrere Wochen ins Land ziehen, dann passt es trotzdem wieder. Hier werden nur die wichtigen Ereignisse sozusagen erzählt und die „Fortschritte“ der eigenen Pläne und Interaktionen gezeigt, ohne dabei die Entwicklung der Charaktere zu vernachlässigen.
Gut war dabei auch, dass es aus der Sicht von beiden geschrieben ist, sodass man sich in die Charaktere hineinversetzen konnte, wobei ich es schade fand, dass man kaum etwas über Ryan erfährt. Ich meine, nicht mal seinen richtigen Namen oder groß etwas über ihn, außer, dass er Cop ist und an die staatliche Gerechtigkeit nicht mehr glaubt.
Der Schreibstil war dabei gut, doch ich glaube, dem Ganzen wäre mehr Tiefe verliehen worden, wenn auch Ryan mehr aus sich herausgekommen wäre.

Zudem hieß es im Klappentext, dass sich im Buch auch „heiße Szenen“ befinden würden. Ich muss ehrlich sagen, dafür, dass es im Genre Dark Romance angesiedelt ist, ist es wirklich harmlos und eine sanfte Variante davon. Wer sozusagen nur den großen Zeh da hinein tunken will, ist hier sicher richtig. Auf jeden Fall waren die erste explizite Szene schön beschrieben.
Und irgendwie hat mir ein Ausblick nach „Später“ gefehlt. Vielleicht kommt dieser noch in einem anderen Buch – hoffe ich zumindest, denn ich bin nicht ganz zufrieden mit dem Ende, muss ich gestehen.
Punkten konnte der Roman aber auch durch amüsante Pointen, die mich schmunzeln ließen und zeigten, dass die Protagonisten einen etwas seltsamen Humor haben und so etwas liebe ich sehr.

Fazit:
3 Wirbelwinde
für diesen Start einer Mafia-Romance.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s