Come2Kiss: Jamie und Mila

Autor: C. C. Wilder
Titel: Jamie und Mila
Reihe: Come2Kiss – Band 1
Seitenanzahl: 215 Seiten
Verlag: Written Dreams Verlag
ASIN: B091DZ5G9M
Preis:
E-Book:
3,99€
Print: folgt
Link zur Autoren FB Seite: C. C. Wilder
Link zu Amazon: Jamie und Mila
Klappentext:

In den vergangenen fünf Jahren hat die amerikanische Rockband Come2Kiss mehr erreicht, als sich die vier Bandmitglieder jemals erträumt haben. Doch der Ruhm hat auch seine Schattenseiten, mit denen ihr Sänger Jamie sich allerdings nicht auseinandersetzen will.
Gegen die Zwangspause, die Management und Plattenfirma ihnen verordnen, kann der charismatische Frontmann trotzdem nichts ausrichten. Wenig begeistert kehrt er gemeinsam mit seinen Bandkollegen für den Sommer in ihre winzige Heimatstadt Hayden Grove zurück, um dort Kraft zu tanken. Dann jedoch erfährt er, dass seine Jugendliebe Mila ebenfalls ihre Eltern besucht.
Auch fünf Jahre, nachdem Jamie die junge Medizinstudentin ohne ein Wort der Erklärung verlassen hat, kann sie ihre erste große Liebe nicht vergessen. Als sie im beschaulichen Hayden Grove erstmals aufeinandertreffen, flammen die alten Gefühle bei beiden sofort wieder auf.
Obwohl es gewaltig zwischen ihnen funkt, wehrt Mila sich gegen ihre Empfindungen, denn wie soll sie Jamie noch einmal vertrauen können? Gerade, als sie sich einander annähern, holt Jamies Vergangenheit sie auf eine Art und Weise ein, mit der keiner von ihnen gerechnet hat und stellt alles infrage, was Mila über ihn zu wissen glaubt.

Jeder Teil der Reihe ist in sich abgeschlossen. Die Reihe wird mit weiteren Paaren fortgesetzt.

Bereitstellung des Buches: Rezensionsexemplar.

Meine Meinung:

Die wahre Liebe schon in der High-School zu finden? Wer träumt denn davon nicht?
Doch es ändert sich alles, als die Rockband „Come2Kiss“ auf einmal tatsächlich den Durchbruch schafft und Jamie – der Leadsänger – mit seinen Jungs die Charts stürmen.
Fünf Jahre später sehen er und Mila sich das erste Mal wieder und alte Gefühle kommen wieder an die Oberfläche, die nie hätten verschüttet werden müssen.

Mila ist eine sehr sympathische, junge Frau, die ich auch gerne als Freundin hätte. Ehrlich, sie ist so herrlich bodenständig, süß und lebensfröhlich, glaubt an das Gute im Menschen und versucht über einen Mann hinwegzukommen, den sie für die Liebe ihres Lebens gehalten hat. Bis… ja, bis was eigentlich? Der Kontakt abbrach und Mila in der Luft hängen gelassen wurde.
Fünf Jahre versucht sie also über Jamie hinweg zu kommen und trägt ihn doch irgendwie im Herzen mit sich. Sie studiert Medizin, was ihr dabei hilft, sich Jamie aus dem Kopf zu schlagen, denn das Studium fordert so einiges von ihr.
Ihre Lebensfreude hat sie sich aber behalten, ich finde sie einfach herrlich normal und süß.
Auf der anderen Seite hatte ich das Gefühl, dass sie es Jamie zu einfach macht, auch wenn sie sich natürlich gegen ihn sträubt und auf ihren Verstand hört, immerhin hat er ihr das Herz gebrochen und das nicht gerade wenig.

Jamie… uff, der Mann hatte es schwer bei mir. Also so wirklich. Gerade im Prolog fand ich ihn süß, danach war er bei mir unten durch. Ich meine, 5 Jahre sich nicht melden, dann auftauchen und denken, es sei alles mit einem „Es tut mir Leid“ erledigt?
Ich versteh ihn nicht in diesem Fall, nicht ganz zumindest. Keine SMS, keine E-Mail, kein Anruf, nicht einmal ein Schlussstrich, damit Mila abschließen könnte, stattdessen ignoriert er alles und dann stellt sich bei ihm auch noch das Gefühl von Enttäuschung ein, wenn die Nachrichten immer weniger werden und letztendlich vollkommen versiegen. Erst nach und nach, nachdem er sich anstrengt, Mila zu beweisen, dass er eigentlich doch eine Zukunft mit ihr will, konnte er auch mich für sich erweichen.
Dennoch, er ist ein Idiot!

Der Roman ist schön geschrieben, ich kam gut rein und hatte einen Draht zu Mila, Jamies Gedanken konnte ich zumindest lesen und irgendwie verstehen und dann doch wieder nicht. Ich hätte ihn gerne geschüttelt und gefragt, warum er so dumm war, sie einfach zurückzulassen, wenn sie ihm doch so viel bedeutet.
Zucker dagegen waren dann manche Szenen, wo ich gemerkt habe, dass es ihm wirklich ernst ist und er es versucht, wieder zu kitten, auch wenn es Mila ihm nicht einfach macht.
Die Geschichte kommt ohne großes Drama gut aus, es ist perfekt für zwischendurch, wenn man eine Rockband begleiten möchte, die zu sich selbst langsam zurückzufinden scheint, nachdem sie fünf Jahre Non-Stop Vollgas gegeben haben.

Super fand ich auch, dass die anderen Jungs vor kamen – wäre seltsam, wenn nicht -, wobei ich mir hier etwas mehr gewünscht hätte, als nur die kurzen Treffen zwischen ihnen und Mila, ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern. TJ mag ich am liebsten, muss ich jetzt gestehen.

Insgesamt war das eine fluffige Geschichte, in der ich den Kontrast zwischen Jamie in der Musikszene und Jamie langsam ankommend in dem kleinen Städtchen sehr interessant fand. Es braucht nicht immer großes Drama, um zu unterhalten, auch wenn ich mir gewünscht hätte, Mila wäre nicht ganz so leicht eingeknickt. Aber vielleicht bin ich auch zu streng zu ihr, schließlich ist er der Mann, dem ihr Herz gehört – auch wenn er es nicht verdient.

Fazit:
4 Wirbelwinde
für diesen Auftakt einer neuen Rockstar-Reihe und ich bin gespannt, welche Herzensbrecher die anderen Jungs sind, mit definitiv Luft nach oben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s