Be my Superstar

Autor und Copyright: Emily Frederiksson & Nicola Bailay
Titel: Be my Superstar
Reihe: Be my – Band 1
Seitenanzahl: 272 Seiten
Verlag: Selfpublishing
ISBN: 978-3752605952
Preis:
E-Book:
2,99€
Print: 9,99€
Link zur Autoren FB Seite: Emily Frederiksson und Nicola Bailay
Link zu Amazon: Charly und Jake
Klappentext:

„Was, wenn er nur mit mir spielt, bis ihm langweilig wird?“

Obwohl Charly in der Nähe von Los Angeles lebt, kennt sie Stars lediglich aus der Presse und dem Internet. Der Frontmann der angesagten Rockband KAJE hat es ihr besonders angetan. Live hat sie Jake Taylor jedoch noch nie zu Gesicht bekommen. Bis er eines Tages direkt vor ihr steht. Von diesem Moment an wird nicht nur Charlys Leben auf den Kopf gestellt.

Jake liebt das Rampenlicht, aber seine Privatsphäre ist ihm heilig. Die Begegnung mit einem süßen Lockenkopf lässt ihn alle Sicherheitsmaßnahmen vergessen. Charly schafft, wovon viele weibliche Fans kaum zu träumen wagen und erobert sein Herz. Für sie wirft Jake all seine Prinzipien über Bord und setzt alles auf eine Karte.

Zwei Welten, zwei Herzen – ein Happy End?

Ein Liebesroman mit heißen Szenen.

Bereitstellung des Buches: Rezensionsexemplar.

Meine Meinung:

Charly ist eine junge Frau, die nur zu arbeiten scheint und sich nicht wirklich Spaß gönnt. Stattdessen himmelt sie von weitem den Musiker Jake an, dem sie noch nie persönlich begegnet ist, aber der ihr Herz höher schlagen lässt. Als sie sich von ihren Freunden zu einem Ausgehabend überreden lässt, steht auf einmal Jake vor ihr und lädt sie in den VIP Bereich ein, dabei wollte sie sich den Kerl doch aus dem Kopf schlagen, immerhin ist er ein Superstar und sie nur ein einfaches Mädchen, das auf seine Musik und ihn steht.

Jake ist überrascht, als er Charly begegnet, denn ein Blick reicht und er ist fasziniert von ihr, deswegen lädt er sie auch in den VIP Bereich des Clubs ein, wo sie ungestört reden können und er muss feststellen, es lässt sich leicht mit Charly reden, außerdem lässt sie ihm seine Starallüren nicht durchgehen, was ihn mehr als nur amüsiert. Es gefällt ihm und er versucht, Charly für sich zu gewinnen, denn das, was sie ihm gibt, hat er schon lange nicht mehr bei einer Frau gefunden.

Charly ist jedoch eines mehr als klar: Jake und sie leben in verschiedenen Welten, er ist der heiße und umschwärmte Star, sie eine Immobilienmaklerin, die ihrer Arbeit nachgeht, ohne dabei eine Beförderung zu sehen. Wieso sollte ein Superstar ein Auge auf sie werfen, besonders dann, wenn er in den Medien mit wunderschönen Frauen ständig zu sehen ist? Und das Gerücht, er hätte etwas mit einer anderen Sängerin am Laufen lässt Charly an ihrer Menschenkentniss und sich selbst zweifeln, weswegen sie die Flucht ergreift. Etwas, was Jake eigentlich nicht zulassen will und doch muss, ohne sicher zu sein, ob er Charly für immer verliert.

Die Geschichte der beiden ist wirklich interessant, allen voran, weil Charly einfach als ein normales Mädchen dargestellt wird. Und ich fand es gut, dass sie sich nicht als das hässliche Entlein darstellt, hinter dem ja doch irgendwie alle Männer her sind, sondern Ecken und Kanten, aber auch berechtigte Zweifel hegt. Manchmal konnte ich auch bei ihr zwar nur den Kopf schütteln über manch eine Entscheidung, aber auch Jake hat viel dazu beigetragen, dass es schwierig zwischen den beiden war.
Kommunikation, Junge, ehrlich! Hat dir das noch keiner gesagt?! Ich wollte ihn mehr als einmal durchschütteln und anbrüllen, aber wenn er es gewohnt ist, alles zu bekommen, ohne groß auf den Gegenüber achten zu müssen, dann ist es wohl nicht ganz so verwunderlich, dass Jake etwas länger braucht, um dahinter zu kommen, was los ist.
Es war ein auf und ab an Gefühlen und mir kam wirklich der Gedanke „Manchmal reicht Liebe nicht aus“, als Charly die Flucht ergreift und zu ihren Eltern fliegt, um einen klaren Kopf zu bekommen.

Ich mag den Schreibstil der beiden Autorinnen sehr und konnte mich gut in die Charaktere hineinversetzen, auch wenn es aus Charlys Sicht geschrieben ist. Zudem fand ich ihre Zweifel, aber auch ihre Selbstreflexion wunderbar dargestellt, genau so wie ihre Liebe zu Jake, in der es eben nicht alles rosarot ist, weil er kein „Normalo“ ist, sodern eben ein Superstar und ein Sternchen am Musikhimmel.
Ich freue mich auf die Fortsetzung der Reihe und hoffe auf ein Wiedersehen mit diesem Chaotenpaar.

Fazit:
4 Wirbelwinde
für diesen Start einer neuen Reihe!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s