Engelskrieg

Copyright: LYX Verlag

Autor: Nalini Singh
Titel: Engelskrieg
Reihe: Gilde der Jäger – Band 12
Seitenanzahl: 681 Seiten
Verlag: LYX – Verlag
ISBN: 978-3736312753
Preis:
E-Book:
8,99€
Print: 10,00€
Link zur Autoren FB Seite: Nalini Singh
Link zu Amazon: Raphael und Elena
Klappentext:

Die Welt der Engel, Jäger und Vampire steht vor dem Abgrund. Eine neue Gefahr hat sich erhoben und bedroht alles, was ist. Gildejägerin Elena Deveraux, der erste Mensch, der zu einem Engel wurde, und ihr Gefährte, der Erzengel Raphael, Herrscher von New York, haben sich unwiderruflich verändert und niemand weiß, wie sich diese Entwicklung auswirken wird. Nie war es so gefährlich, unsterblich zu sein …


Bereitstellung des Exemplars: Gekauft.

Meine Meinung:

Nachdem der 11 Band mit solch einem heftigen Cliffhanger geendet hat, habe ich mich auf diesen Band gestürzt, um endlich herauszufinden, ob das Schlimmste, was ich mir vorstellen konnte, eingetreten ist. Ein Jahr auf ein Buch zu warten kann manchmal echt heftig sein, auf der anderen Seite habe ich dem Band so entgegen gefiebert und muss sagen: Ich wurde nicht enttäuscht.

„Engelskrieg“ startet direkt da, wo „Engelsfall“ geendet hat und allein schon der Beginn hat mich zu Tränen gerührt. Ich finde es immer spannend, wenn aus der Sicht der Legion erzählt wird, weil es so kühl und distanziert sich liest, doch gleichzeitig viel Gefühl zwischen den Zeilen mitschwingt und mich immer berührt.

Der Erzengel Raphael und seine einst menschliche Gefährtin Elena kehren in diese wahnsinnige Welt zurück, in der die Kaskade wie ein Kind zu wüten scheint und gleichzeitig ein Ziel damit verfolgt wird, welches zuerst nicht logisch anmutet. Die Kaskade liebt das Chaos und scheint immer wieder neue Wege zu finden, genau dieses heraufzubeschwören, doch Elena ist nicht so schwach, dass sie sich davon abhalten lässt.
Ich mag Elenas Wesen, sie ist eine abgebrühte Kämpferin, die doch ein Herz hat und mit übertriebenem Sarkasmus manchmal versucht, eine nicht greifbare Situation greifbarer zu machen. Und sie hat sich körperlich verändert, keiner weiß genau, was sie nun ist. Mensch? Engel? Ein Mischwesen?
Nicht nur muss sie sich nun damit auseinandersetzten, sondern auch mit dem aufziehenden Krieg, die letzte Schlacht scheint gekommen zu sein, denn der tödliche Erzengel von China kehrt zurück und legt über die Welt einen Schatten aus Tod und Seuche.
Können sie tatsächlich gegen ein Wesen gewinnen, dass unendliche Mengen an Lebenskraft absorbieren kann und kaum zu verwunden ist? Wird die Welt untergehen und ein Reich des Todes auferstehen?

Ich liebe diese Reihe! So sehr!
Hier im 12 Band laufen die Fäden zusammen und verbinden sich, die letzte Schlacht steht aus und es ist nicht sicher, ob New Yorks Erzengel überhaupt die Macht besitzt, die unsterbliche Lijuan zu vernichten.
Alle Charaktere aus den Vorbänden tauchen hier ebenfalls auf, haben einen kurzen Auftritt und auch die Erzengel, die über die Welt regieren werden in den Mittelpunkt gerückt. Manchmal war es eine schirre Masse an Namen und Wesen, aber ich habe es geliebt, dass sie dazu kamen. Natürlich blieben sie eher oberflächlich angekratzt, doch das machte nichts, immerhin konnte ich sie in den Büchern vorher kennen lernen und so entstand wieder die Verbindung. Ich kann mir jedoch vorstellen, dass es manchen zu viel sein könnte.

Der Kampf selbst war für mich unglaublich spannend, ich konnte mich kaum losreißen von den Beschreibungen und dem Geschehen, bin vollkommen abgetaucht in diese Welt und habe mitgefiebert. Es hat mich wirklich erstaunt, wie sich solch mächtigen Wesen erst über Bücher hinweg nicht einigen können und dann doch sich zusammentun, auch wenn es sehr hart ist.
Neben dem ein oder anderen doofen Kommentar, bei dem ich lachen musste, habe ich mitgeweint und mit gelitten.
Nalini Singh schafft es immer wieder, mich vollkommen mit zu nehmen. Und mir meinen Schlaf und die Nerven gleich dazu – denn mir war egal, wie müde ich war, ich musste zumindest wissen, wie es mit Raphael und Elena weiter geht, als ich das Buch mitten in der Woche anfing und natürlich, ob es meinem geliebten Glockenblümchen gut geht. Ich liebe Illium einfach und hoffe sehr, dass er auch noch sein Buch bekommt. Zudem erfährt man in diesem Band auch etwas mehr über ihn und den Kolibri ❤
Auf jeden Fall wurden neue Stränge aufgemacht und ich bin so gespannt, ob es auch dabei bleibt oder sich doch noch alles wendet.

Fazit:


5 Wirbelwinde, weil es mich so geflasht und teilweise auch zum Weinen gebracht hat. Ich war vollkommen am Ende mit den Nerven, als gewisse Dinge geschahen und hatte danach tatsächlich einen Hänger.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s