Broken Fairytail: Lilly

Copyright: Written Dreams Verlag

Autor: Lizzy Jacobs
Titel: Lilly
Reihe: Broken Fairytale Band 2
Seitenanzahl: 280 Seiten
Verlag:Written Dreams Verlag
AISN: B07MJ62RT3
Preis:
E-Book:
 3,99€
Print: 12,99€
Link zur Autoren FB Seite: Lizzy Jacobs
Link zu Amazon: Lilly und Finn

Klappentext:

Seit sie denken kann träumt Lilly Porter bereits von der großen Liebe inklusive Happy End wie im Märchen. Sie hat auch sehr genaue Vorstellungen von ihrem Traummann, der ihr vor allem eines bieten soll: Sicherheit.
Finn, ein charismatisch-exzentrischer, tätowierter Künstler, passt so gar nicht in dieses fest definierte Weltbild. Doch als er in Lillys Leben tritt, weckt ausgerechnet dieser Mann durch seine direkte Art die Schmetterlinge in ihrem Bauch. Nicht nur das, sein dominantes Auftreten weckt außerdem Sehnsüchte in ihr, von deren Existenz sie bisher nicht den Hauch einer Ahnung hatte.
Aber die schüchterne Lilly zweifelt, ob zwei so unterschiedliche Menschen wie sie wirklich zusammenpassen und fürchtet, dass ihr eher früher als später das Herz gebrochen wird. Finn setzt alles daran, sie davon zu überzeugen, dass er genau der Mann ist, nach dem Lilly immer gesucht hat.
Kann die Liebe tatsächlich wie im Märchen einfach alles überwinden?

Der Roman ist in sich abgeschlossen. Weitere Teile behandeln andere Paare.

Bereitstellung des Buches: Rezensionsexemplar.

Meine Meinung:

Lilly ist unglücklich in ihrem Leben und das kommt nicht von ungefähr, denn ihre eigene Familie scheint sie nicht zu akzeptieren, stattdessen unterdrückt sie sie und versucht sie klein zu halten.
Dazu kommt noch, dass sie sich nichts sehnlicher als einen Mann und eigene Kinder wünscht, doch anständiges Heiratsmaterial zu finden ist nicht ganz so einfach, allen voran, für eine kleine Elfe wie Lilly nicht; denkt sie zumindest.
Sie ist schüchtern, liebt Märchen und hat eine ziemliche Schwäche für Dessous, die auch noch recht sexy sind. Sie schluckt jede Beleidigung runter und kuscht lieber, als Paroli zu bieten, denn alte Verhaltensmuster abzulegen ist schwer.
Als sie in der Galerie auf Finn trifft, scheint er einen Schalter bei ihr umzulegen, denn sie beginnt sich vollkommen untypisch für ihre Verhältnisse zu benehmen und zergeht geradezu in wilden Fantasien. Dabei ist er doch das genaue Gegenteil von dem, was sie eigentlich will! Oder doch nicht?

Finn ist an die zwei Meter groß, breit gebaut, durchtrainiert und verschärft sexy. Er wird von Dallas als Vikinger oder Aquaman bezeichnet und das ist doch schon mal sehr hrhrhr….
Dazu noch die ganzen Tattoos und sein unglaublich selbstbewusstes Auftreten mit dem charmanten Lächeln und voila, schon liegt ihm die Frauenwelt zu Füßen, ganz unabhängig davon, dass er als exzentrischer Künstler so ziemlich durchstartet in New Yorks Künstlerszene.
Doch sein Herz gehört einzig und alleine einer kleinen Elfe, behauptet er zumindest, doch Lilly fällt es schwer genau das zu glauben. Gerade Finn treibt sie aber so ziemlich an ihre Grenzen, sprengt das Vertraute und fordert sie heraus, über den Tellerrand zu sehen und ihre Komfortzone zu verlassen.
Wobei sie es ihm nicht gerade leicht macht und das finde ich richtig gut.

Die Dynamik zwischen den Charakteren ist super, allen voran, die dominant sich Finn manchmal gibt und dann doch wieder sanft ist. Oder wie Lilly auf ihn abfährt, obwohl sie so felsenfest behauptet, dass er nicht ihr Typ sei. Finn muss ganz schön in die Trickkiste greifen, dabei entdeckt er Lillys Schwäche für Dirty-Talk, was recht spannend zu lesen war.
Wobei es nicht nur Finn auf Lilly abgesehen hat, sondern auch ihr Arbeitskollege Tim. Eine typische Dreiecksgeschichte ist es dem Himmel sei Dank aber nicht.

Natürlich trifft man auch die Charaktere aus Band 1 wieder und bekommt ein bisschen mit, wie es bei ihnen abläuft und es sich entwickelt hat. Besonders Dallas liebe ich immer noch sehr mit ihrer großen, frechen Klappe und dem Herzen am richtigen Fleck. Ich liebe die Frau einfach und bin gespannt, was sie alles erleben muss.

Was ich besonders schön fand: Auch wenn Lilly an Finns Ernsthaftigkeit zweifelt, so konnte ich als Leserin nie an ihm zweifeln, sondern glaubte ihm die ganze Zeit über, dass er das, was er sagt, genau so meint und sich mit jedem anlegen würde, wenn es ihr hilft.

Der zweite Band der „Broken Fairytail“ Reihe brachte mich zum Lachen, Schmunzeln, leise aufseufzen und zum Fluchen. Ich würde sagen, ziemlich perfekt und ein gutes Buch für einen entspannten Tag Zuhause.
Und wer weiß, vielleicht werden Märchen doch wahr, denn Magie fängt doch bei uns selbst an, oder nicht? 😉
Und: Es war nicht so mega kitschig wie bei Teil 1! 😛 Das macht es deswegen auch um so besser.

Fazit:

5 Wirbelwinde für diese süße Fortsetzung, die genau zeigt, dass man auch alleine stark sein kann und man manchmal über seinen Schatten springen muss, statt sich alles gefallen zu lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s