Starting Six: Allie und Jason

Allie

Copyright: WrittenDreamsVerlag

Autor: Kim Valentine
Titel: Starting Six
Reihe: Boston Razors 1
Seitenanzahl: 318 Seiten
Verlag: Written Dreams Verlag
ISBN: 978-3961113828
Preis:
E-Book: 3,99€
Print: 12,99€
Link zur Autoren FB Seite: Kim Valentine
Link zu Amazon: Der Idiot und das Milchbrötchen

Klappentext:

Allie Nash gilt als Eishockey-Ausnahmetalent, doch eine Herzerkrankung zwingt die junge Frau zu einem sofortigen Karriereende. Statt sich in Selbstmitleid zu suhlen, nutzt sie ihre Erfahrung und steigt als Eishockey-Expertin und Co-Kommentatorin bei einem Fernsehsender ein.

Nach einer Live-Übertragung soll sie vollkommen spontan und dadurch unvorbereitet Jason Coltrane, den Bad Boy der Liga und Kapitän der Boston Razors, interviewen. Der ist dafür bekannt, jedes Zusammentreffen mit einem Pressevertreter in einem Desaster enden zu lassen. Selbst die um Professionalität bemühte Allie, bringt er mit seiner herablassenden Art in Sekundenschnelle auf die Palme. Doch sie rauscht nicht wutentbrannt ab, sondern bietet ihm die Stirn und fordert Jason zu einem Duell auf dem Eis heraus.

Siegesgewiss willigt Coltrane ein und bald muss Allie erkennen, dass bei diesem Kräftemessen mehr auf dem Spiel steht, als nur ihre Ehre. Denn der Eishockey-Profi gewährt ihr unerwartet einen Blick hinter seine harte Fassade, was Allie vom ersten Moment an fasziniert. Doch je mehr sich die beiden aufeinander einlassen, desto näher kommt sie auch Jasons dunklem Geheimnis.

Bereitstellung des Buches: Gekauft.

Meine Meinung:

Allie liebt Eishockey, es war ihr Leben und als sie das Spielen aber aufgeben musste und damit ihren großen Wunsch einmal in der Profiliga zu spielen, da widmet sie sich dem Sport von der anderen Seite: Sie kommentiert und das mit einem unglaublich fundierten Grundwissen – klar, als ehemalige Spielerin – und einer Neutralität und Professionalität, die es angenehm macht, ihr zuzuhören, kann ich mir zumindest gut vorstellen, wenn man da im Stadion sitzt und sich das Spiel betrachtet.
Allie Nash ist frech, selbstsicher und lässt sich sicher nicht unterbuttern. Statt verschüchtert das Weite zu suchen, fordert sie den Captain der Boston Razors zu einem Duell auf dem Eis heraus. Ahnend, wie es für sie ausgehen könnte, denn um zu gewinnen, muss sie an ihre eigenen Grenzen gehen.

Jason Coltrane ist es nicht gewohnt, dass eine Frau versucht ihn in seine Schranken zu weisen und doch ist er von dem Mut beeindruckt. Eigentlich ist der Captain ein sehr harter und eigensinniger Mann, der immer seinen Dickkopf durchsetzten will, in dem Fall hat er nur kaum eine Chance, denn Allies Dickkopf ist mindestens genau so groß, wie sein eigener. Genau so wie ihr Stolz als Spielerin. Und als sie sich auf dem Eis begegnen, sich messen und er feststellen muss, dass er sie ziemlich unterschätzt hat, muss er sich dann doch eingestehen, dass er etwas für dieses „Milchbrötchen“ übrig hat, auch wenn man nicht sofort von Liebe sprechen kann oder sollte.

Nach diesem schicksalshaften Duell muss Jason sich eingestehen, dass Allie ihn fasziniert und Allie kann nicht anders, als sich von Jasons weicher Seite angezogen zu fühlen, denn der sonst so harte Captain hat durchaus einen weichen Kern, der es ihr gemeinsam mit seiner machohaften Art angetan hat.
Doch je näher sich die beiden kommen, desto mehr rückt Jasons Geheimnis in den Vordergrund und genau dieses könnte ihre frische Beziehung zerstören, denn wenn es raus kommt, würde es in einem medialen Skandal enden.

Ich liebe die Dynamik zwischen den beiden. Allie lässt sich nichts sagen, nicht einschüchtern, sondern kontert, wo immer es geht. Nach außen hin tut sie so, als würde es sie nicht interessieren, was Jason von ihr denkt, aber in Wirklichkeit schafft er es doch, sie zu verletzten.
Und Jason? Der ist es an sich nicht gewohnt, mal nicht angehimmelt zu werden, aber ich denke, genau das gefällt ihm so an Allie: Dass sie natürlich und ehrlich ist, statt nur hinter seinem Status als erfolgreicher Sportler her zu sein.
Und die beiden zusammen sind einfach klasse. Spritzige Dialoge, freche Sprüche, heiße und süße Szenen und dazwischen die halbe Eishockey-Mannschaft und die Liebe zum Spiel.
Ich muss ehrlich sagen, selbst ich als Laie habe verstanden, worum es da eigentlich auf dem Eis geht. Und finde den Sport faszinierend.

 

Fazit:

5 Wirbel

5 Wirbelwinde für einen bombastischen, emotionalen Start in eine hoffentlich länger andauernde Sportler-Reihe. Jason ist sowas von hot ~

 

Jamie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s