Trust: Verliere dich in mir

Autor und Copyright: Roxy Bennett
Titel: Trust – Verliere dich in mir
Reihe: Legends Club – Deep Dark Erotic 1
Seitenanzahl: 129 Seiten
Verlag: Selfpublisher
ASIN: B09GKN2LM2
Preis:
E-Book:
2,99€
Link zur Autoren FB Seite: Roxy Bennett/ B.B. Stiffers
Link zu Amazon: June und Legend
Klappentext:

Dunkel, heiß und ohne Tabus … schenkst du ihm dein Vertrauen?

Ich wollte das nicht. Nicht so.
Ich war neugierig, habe den Nervenkitzel gesucht. Was ich gefunden habe, ist die tiefe, dunkle Nacht.
Er ist der Mann, der meine Grundfeste einstürzen lässt. Bei dem ich mich fallen lassen kann, obwohl ich genau davor Angst habe.
Er ist der, der alles durcheinanderbringt, und doch kann ich mich ihm nicht entziehen.

Bist du bereit, dich mir hinzugeben, Baby? Bereit, mich für dich entscheiden zu lassen?


June Stark hat über ihr gesamtes Leben die Kontrolle und die gibt sie auch niemals ab.
Zumindest so lange, bis sie mit ihrer besten Freundin Tessa einen neuen angesagten Club in Irvington besucht. Ein besonderer Club, in dem nicht unbedingt getanzt wird.
Legend Night, der Inhaber dieses Etablissements ist nicht nur berühmt berüchtigt, sondern auch noch verdammt heiß. Er bekommt alles, was er will und heute Nacht ist es June.
Die Frage ist nur, kann June sich genug fallenlassen, um wirkliche Lust zu empfinden?

Trust ist eine aufeinander aufbauende Deep Dark Erotic Trilogie. Die Sprache ist ungeschönt mit deutlichen Szenen und nimmt den Großteil der Geschichte ein.
Die Printausgabe als Sammelband aller drei Teile wird mit Veröffentlichung des dritten Bandes erscheinen.


Kein Dark Romance, sondern Deep Dark Erotic!

Bereitstellung des Buches: Rezensionsexemplar.

Meine Meinung:

June und ihre beste Freundin Tessa besuchen für ein Wochenende ein sehr exklusives Etablissement und eigentlich hat June keine Lust, sich auf einen One-Night-Stand einzulassen, obwohl das „Legends“ genau dafür steht: ungezwungenen Spaß… alles kann, nichts muss.
Als sie auf den Inhaber trifft, scheinen dabei jedoch all ihre Vorsätze über Bord geworfen zu werden und June verliert sich in dem, was ihr Legend Night höchstpersönlich geben kann.
Seien wir dabei aber ehrlich: ein bisschen Spaß sollte drin sein, aber Gefühle sollte sie auf keinen Fall für diesen Mann entwickeln.

Der erste Teil dieser Deep Dark Erotic Geschichte hält, was sie verspricht! Nämlich heiße Szenen, denen dennoch Ästhetik und Vertrauen innewohnt, sowie der Tatsache, dass June allein während diesem Wochenende etwas über sich selbst lernt zu verstehen und dabei mehr von sich gibt, als sie im ersten Moment bereit war zu geben.

Heiß, sinnlich, mit Tiefgang. Perfekte knackige, sexy Story zum Abschalten, wenn man nicht direkt in Dark Romance abtauchen will, aber sozusagen etwas „verboten“ süchtiges Lesen möchte.
Das Ende ist natürlich mehr als gemein, jetzt will ich umso mehr wissen, wie June sich entscheiden wird!

Fazit:
5 Wirbelwinde für diese heiße Auszeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s