Selfpublisher vs Verlagsautor?

Willkommen zu einer neuen Kategorie hier auf dem Blog, denn ich dachte mir: es ist unsere Plattform, also kann ich auch meine Gedanken hier in allen Facetten rein bringen.
Und nachdem ich einen Beitrag einer Autorin auf Facebook (Achtung, hier ist die Verlinkung dahin: Maria Gräff Autorenseite) gelesen habe, hat es mich irritiert, denn tatsächlich war ich so naiv zu glauben, dass diese Unterscheidung zwischen dem umjubelten Verlagsautor und dem armen, armen Selfpublisher, der kein Talent dazu hat, in einem Verlag aufgenommen zu werden (Achtung, Sarkasmus), schon länger nicht mehr gibt.

Der Post von Maria Gräff hat mich auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt und auch wenn ich ihn bereits mit einem Kommentar auf meiner FB-Seite geteilt habe, lässt er mich einfach nicht los. Denn ich bin ehrlich: Ich versteh es einfach nicht.
Warum gibt es diese Unterscheidung? Warum wird so in zwei Klassen getrennt, was einfach eine Zunft ist?
Warum müssen sich Selfpublisher dafür rechtfertigen, dass sie beschlossen haben, in Eigenregie das Buch zu verlegen, statt es einem Verlag anzuvertrauen?

Continue reading Selfpublisher vs Verlagsautor?