Philadelphia Pucks: Aro & Tammy

Autor: Aurelia Velten
Titel: Aro und Tammy
Reihe: Philly Ice Hockey 3
Seitenanzahl: 264 Seiten
Verlag: Book Boyfriend Edition
ASIN: B08VF9P7ZW
Preis:
E-Book:
2,99€
Print: folgt
Link zur FB-Autorenseite: Aurelia Velten
Link zu Amazon: Aro und Tammy
Klappentext:

Niemand ist perfekt, aber nach allem, was wir jeweils erlebt haben, sind wir perfekt füreinander.

Aro
In der NHL zu spielen war für mich nicht nur ein Karriereaufstieg, sondern auch die Flucht vor den Scherben meines Lebens in Finnland.
Kein Wunder, dass ich eines Abends in der hiesigen Sportsbar etwas zu viel trinke. Womit ich jedoch nicht gerechnet habe, ist Tammy. Die toughe, schlagfertige Barbesitzerin, die versucht mich zu Ladenschluss vor die Tür zu setzen.
Mit all ihren süßen Marotten bekomme ich sie nicht mehr aus dem Kopf, auch wenn meine Vergangenheit mich nie loslassen wird.

Tammy
Jeder Eishockeyfan in der Stadt kennt den hochgewachsenen Finnen mit dem sexy Vollbart. In meiner Sportsbar halten sich die Groupies von ihm fern, als wäre da eine dunkle Gewitterwolke um ihn herum. Doch alles, was ich sehe, ist ein alter Schmerz in seinen Augen, den ich allzu gut nachvollziehen kann.
Vielleicht lasse ich ihn deswegen bei mir übernachten, als er zu betrunken ist, um nach Hause zu gehen. Und schon bald lerne ich, dass er ganz anders ist, als ich erwartet habe …

Dies ist der 3. Band der „Philly Ice Hockey“-Reihe. In jedem Band geht es um ein anderes Pärchen.

Bereitstellung des Buches: E-Book gekauft.

Meine Meinung:

Direkt am Beginn des Buches erhält Aro eine Nachricht, die ihn vollkommen aus der Bahn zu werfen scheint, doch keiner seiner Teammitspieler bekommt es wirklich mit, stattdessen begleitet Aro sie in die Sportsbar und betrinkt sich – was amüsant ist, weil Aro behauptet, dass ihm die Getränke zu lasch sind, um sich tatsächlich zu betrinken, immerhin ist er als Finne andere Alkoholpegel gewöhnt.
Tammy versucht Aro am Ende des Tages aus der Bar zu bugsieren, muss aber feststellen, dass das gar nicht so leicht ist, wenn ein über 2 Meter großer Kerl sich auf einem abstützt und kaum noch Koordination hat. Was macht Frau da, die zwei ausgewachsene Hunde hat, die jeden in Angst und Schrecken versetzen könnten? Bingo, sie lässt ihn in ihrer Wohnung auf dem Sofa schlafen und das ist der perfekte Beginn einer Lovestory.

Ich liebe es, wie Aro hier dargestellt wird: ein hartgesottener, muskelbepackter Kerl, der von den Puck-Bunnys gemieden wird, weil ihnen sein Blick zu „düster“ ist, während in seinem Inneren der Schmerz nur so tobt. Ein Kapitel abzuschließen und ein Neues zu beginnen kann ziemlich schwierig sein, besonders dann, wenn wenige Worte ausreichen, um all den Schmerz zurück zu holen.
Er ist ein Gentleman und dazu sehr schweigsam, spricht nur, wenn es ihm wichtig ist, womit er ein Gegenteil zu Tammy bildet.

Tammy ist eigensinnig, sturköpfig und taff. Sie weiß, was sie will und hat aufgrund eines Vorfalles dennoch ab und an mit Zweifeln zu kämpfen, die sie aber gut überspielen kann. Als Besitzerin der Sportsbar, in die auch die Eishockeymannschaft von Philly zu Besuch kommt, kann sie mit betrunkenen Männern umgehen, lässt sich von ihnen nicht einschüchtern und wenn sich doch mal jemand daneben benimmt, kann sie denjenigen auch aus der Bar schmeißen, ohne, dass es ihr groß Leid tut. Sie liebt ihren Job und redet gerne und viel.

Die Geschichte der Beiden ist wirklich Zucker. Ich musste lachen, hatte Herzrasen und ab und an auch das Gefühl, ich fang gleich an zu weinen, aufgrund des Schicksals. Mir hat nur ein Epilog gefehlt, ansonsten war es für mich wieder ein wunderbar typischer Aurelia Velten Roman mit Wohlfühlgarantie.
Zudem tauchten natürlich auch die Jungs aus den vorherigen Bänden wieder auf und auch Pixie durfte nicht fehlen! Ich liebe dieses verrückte Huhn!
Und die Mannschaft hat einen Neuzugang, der sich ziemlich gegen die Mitspieler sperrt, dazu wird es auch bald den nächsten Teil geben, weswegen ich mich schon darauf freue.
Doch Aro und Tammy habe ich wirklich geliebt, weil die beiden kaputt sind, aufgrund von gewissen Umständen, und doch scheint es, als wären sie dazu in der Lage, sich gegenseitig wieder zusammenzusetzen und das finde ich schön.

Fazit:
4,5 Wirbelwinde
und klare Leseempfehlung!

Bildquelle: BooksBoyfriend Edition und Aurelia Velten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s