Zeitreise-Woche: Enike Kirsch

Willkommen an diesem Montag zum ersten Beitrag zur „Zeitreise-Woche“ 🙂

Heute möchte ich euch die Autorin Enike Kirsch und ihr Abenteuerspielbuch „Maia und die Geschichte der Menschheit“ vorstellen, dafür hat sich die Autorin meiner Fragen angenommen und diese beantwortet, zudem habe ich euch noch zwei Schnipsel in diesem Beitrag, damit ihr seht, wie das mit dem Spielbuch gemeint ist, denn ich persönlich kannte diese Art von Büchern noch gar nicht.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und hoffe, ihr habt genau so viel Freude wie ich daran!

Weiterlesen »

Zeitreise – Woche

Guten Abend an diesem wundervollen, regnerischen Sonntag.

Verbringt ihr Regentage auch so gerne Zuhause auf dem Sofa/ dem Lesesessel und schmökert in einem guten Buch?
Ja? Ich auch! Ich liebe solche regnerischen Tage, an denen ich frei und nichts weiter zutun habe, als nur zu lesen, wenn ich das möchte 🙂

Ab heute mit diesem Beitrag, offiziell dann ab morgen, startet meine Aktionswoche mit dem Thema „Zeitreisen“. Romane, die das zum Thema haben, wo Protagonisten in eine andere Zeitebene hüpfen und sich dort zurecht finden müssen, stehen dabei im Vordergrund und die drei Reihen, die ihr auf dem Bild seht, sind nur ein kleiner Einblick 😉 Viel mehr habe ich auf dem E-Book Reader und auf der Wunschliste, noch mehr aber tatsächlich an Autoren und Büchern für diese Zeitreise-Woche.
Ich bedanke mich bei allen Autoren, die dabei mit machen und sich mutig meinen schrägen Fragen gestellt haben!

Zur Einleitung für diese Woche habe ich mir überlegt, warum ich solche Romane gerne lese und möchte diese Frage auch an euch zurück geben:
Lest ihr Zeitreise-Romane?
Welche sind eure Lieblingsbücher in dieser Thematik?
Darf es romantisch werden oder eher sachlich und historisch korrekt?
Darf es abweichen von der bekannten Historie?
An welche Regeln muss man sich während einer Zeitreise halten?
Muss man sich überhaupt an irgendwelche Regeln halten? Und was passiert, wenn man diese verändert?

Das und noch mehr hoffe ich, dass wir sie gemeinsam nach dieser Woche beantworten können, darauf freue ich mich sowas von!

Aber nun zu meiner Beantwortung zumindest einer der vielen Fragen, die ich euch da um die Ohren gehauen habe: Warum lese ich Zeitreise-Romane?

Das ist einfach erklärt: ich liebe den Kontrast.
Meistens ist es doch so, dass die weibliche Protagonistin in der Zeit zurückreist – wie und warum? Wer weiß das schon so genau? – und dort auf einen Mann trifft, der ihr Herz erobert.
Ja, ich weiß, hört sich schwer nach Diana Gabaldon und ihrer Reihe „Outlander“ Reihe an, aber dieser Ausgangspunkt ist bei vielen zu finden, bevor es sehr individuell wird und genau das liebe ich. Verschiedene Stränge, Entscheidungen, Eingriffe und schon verändert sich die Zukunft.

Viel seltener ist es dagegen, dass der männliche Protagonist zum Beispiel in unserer Zeit landet. Woran das wohl liegt? Oder kennt ihr Bücher, in denen der männliche Prota in die Zukunft reist und sich dort behaupten muss, mit all dem technischen Fortschritt?

Also, ich öffne meine Schublade und nehme mit…

… eine Uhr, um zumindest zu wissen, wie spät es ist.
… eine Kerze, möge sie brennen und mir ein Licht in der Dunkelheit schenken.
… Romane, die mich in die Vergangenheit bringen und gleichzeitig meine Zukunft bedeuten.
… ein paar Regeln, die ich beachten muss, will ich die Zukunft nicht zerstören.
… und den Mut, genau in diese Zeit zu springen.

Bist du dabei? Dann begleite mich, denn alleine zu reisen macht nur halb so viel Spaß wie zu zweit.

Welttag des Buches – Blogtour

Bildquelle: Buch-Luchs PR

Einen wunderschönen guten Morgen, meine Lieben 🙂

Am 23.4. ist Welttag des Buches 2021 und Buch-Luchs PR hat sich dafür eine Blogtour überlegt, wo viele von uns mitmachen und alle Themen drehen sich vollkommen um Bücher.
Die letzten Tage habt ihr auf den anderen Blogs Beiträge lesen können, gestern war der Halt bei „BuchClubBlog“ mit dem spannenden Thema „Stark im Alltag/ Sub im Bett“.
Mein Beitrag trägt den Titel „Warum lese ich Fantasy?“ und morgen stellt sich Fleur die Frage Frage allgemeiner „Warum lesen wir?“.
Ja, warum lesen wir überhaupt? Und warum hat unter anderem gerade das Genre Fantasy so eine anziehende Wirkung auf mich?

Natürlich kann ich nur für mich sprechen, aber vielleicht findet sich der ein oder andere in den Gründen wieder oder widerspricht mir sogar? Das wäre doch mal spannend 😉

Fantasy lässt sich in insgesamt 12 verschiedene Untergenres einteilen, jeder mit eigenen Merkmalen. Die bekannteste ist wohl „Urban Fantasy“, die ich auch selbst sehr gerne lese.
„Urban Fantasy“ macht also die Tatsache aus, dass in unsere reale Welt magisch begabte Personen und Magie im Allgemeinen eingegliedert wird. Beispielsweise Engel, Vampire, Gestaltwandler, Formwandler und/ oder verbunden mit einer Parallelgesellschaft, deren Mitglieder neben den „Normalos“ leben, unbeachtet und unerkannt von jenen, die mit der Magie nichts zutun haben.

Weiterlesen »

Charakterinterview

Hallo zusammen ^_^

Nach langer Zeit habe ich euch wieder ein Charakterinterview mitgebracht, welches mir großen Spaß gemacht hat. Bei Pedro zu Gast wird heute Evelyn aus dem Roman „Das Erbe von Schloss Rosenhag“ aus der Feder von Melanie Lindorfer sein. Der Roman ist am 1.3. im dp Digital Publishers Verlag erschienen.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Lesen und hoffe, es macht euch auch so viel Freude, wie mir!
Habt einen schönen Abend.

Weiterlesen »

Buchtipp #4

Einen zauberhaften Montag wünsch ich dir!

Und ja, ich weiß, dass wir Montag haben, aber ich bin immer noch der Meinung, man kann auch einem Montag etwas abgewinnen 😉
Und heute möchte ich dir eine meiner Lieblingsreihen vorstellen. Einen Fantasy-Buchtipp, wo ich mich tatsächlich erst reinlesen musste und im Verlauf wurde es zu meinen Lieblingen.

Ich weiß, dass der Verlag, in dem die Reihe erschienen ist, gerade mal wieder negativ auffällt, aber die Autoren können nichts dafür und deswegen bitte ich dich, gibt der Trilogie trotzdem eine Chance, wenn du auf Vampire und Weltenreisen stehst, denn hier ist beides vertreten.
In der „Schattenwelt“ Trilogie von Carmen Gerstenberger geht es um eine Gesellschaft, die von den Obrigen kontrolliert wird und wo Vampire angeblich nicht existieren. Eine Gesellschaft, die an das Mittelalter erinnert von den Fortbewegungsmitteln her, aber gleichzeitig können sie die Geburtenrate bestimmen und dafür sorgen, dass die Frauen nicht einfach schwanger werden.
Es gilt ein Rätsel zu lösen, um sich zu befreien und gleichzeitig sich selbst zu finden. Und dann gibt es auch noch eine Reise in unsere moderne Welt und das Glück zumindest für einen Vampir hängt am seidenen Faden.
So viel zu einer Mini-Zusammenfassung.
Bevor ich dir gleich die Cover und die Klappentexte zeige und euch kurz etwas erzähle, möchte ich dir die Kontaktmöglichkeiten zur Autorin geben, denn ihre Bücher kann man auch signiert bei ihr kaufen, ohne dabei den Verlag zu unterstützen 😉
Website: Carmen Gerstenberger
Facebook: Carmen Gerstenberger

Weiterlesen »

Blogger-Box

Bildquelle: Diana Klewinghaus

Einen wunderschönen Sonntag, meine Lieben ^_^

Heute habe ich einmal einen anderen Beitrag und keine Rezension für euch dabei, wobei ich beabsichtige, neben den klassischen Rezensionen auch wieder einige andere Sachen zu machen, was aber noch etwas dauern wird.
In diesem Beitrag möchte ich euch die Blogger-Box zeigen, die bei mir von Diana Klewinghaus direkt zum Heiligabend eingetroffen ist, die ich jedoch erst am Samstag von einem lieben Nachbarn abholen konnte, der es entgegen genommen hatte.

Diana Klewinghaus schreibt wundervolle, mystische Fantasy mit Magie, Liebe und dem Weg der Charaktere zu sich selbst, aber auch zu ihrer Gabe. Ich liebe ihre Candhun-Serie sehr und in diesem Jahr hat sie die Serie neu verlegt, sowie den ersten Sammelband nicht nur erweitert und ausgeschmückt, sondern auch die zweite Staffel sozusagen begonnen.
Wenn ihr mal stöbern wollt, habe ich euch hier ein paar No-Follow Links:
Facebook: Diana Klewinghaus
Website: Candhun.

Auf der Website von Diana erfahrt ihr nicht nur einige Dinge über sie als Autorin und Mensch, sondern auch über die Welt von Candhun.

Weiterlesen »

Blogtour „Der letzte Sonnenengel“

Guten Morgen, meine Lieben 🙂

Heute habe ich das Vergnügen, euch bei mir mit einem Blogbeitrag zu dem Roman „Der letzte Sonnenengel“ von Constanze Hoffmeyer aus dem Traum³ Verlag begrüßen zu dürfen.
Die Tour geht seit dem 15.11.2020 und bei mir ist die vorletzte Station.

Der Titel „Der letzte Sonnenengel“ wirft die Frage auf, die mein Beitrag heute klären möchte: Was sind Sonnenengel?
Wie sehen sie aus? Welchen Zweck erfüllen sie? Oder sind sie einfach da und die Bezeichnung bezieht sich auf eine Kultur?

Weiterlesen »

Preisaktion Frauke Besteman

Frau Besteman hat aktuell eine zeitlich begrenzte Aktion zu ihrem frisch erschienen Roman „Das Grimoire – Forbidden Artefacts 1“ auf Amazon laufen. Seit heute morgen (10.11) 9 Uhr bis morgen den 11.11 9 Uhr könnt ihr das E-Book kostenlos herunter laden.
Zusätzlich gibt es für jeden, der eine Rezension schreibt, ein Gewinnspiel. Interessant auch für den ein oder anderen Blogger, wenn das Buch in euer Beute/Leseschema passt.
Ich hoffe, es ist gutes Lesefutter für euren Reader und ihr habt genau so viel Lust auf die Geschichte, wie ich!

Klappentext:

Als Daria sich nicht damit abfinden kann, dass ihr ehemals bester Freund Noah Selbstmord begangen haben soll, beschließt sie selbst nachzuforschen.
Daraufhin findet sie ein ominöses, uraltes Buch in Noahs Geheimversteck und gerät unweigerlich zwischen die Fronten eines bereits ewig andauernden Krieges dreier Fraktionen, von der eine ein Geheimbund ist, dem ihre eigene Familie seit Generationen angehört.
Doch das Grimoire ist nicht das, was es auf den ersten Blick zu sein scheint und offenbart Daria Wahrheiten, die ihre Welt vollkommen auf den Kopf stellen.
Und die alles bedrohende Dunkelheit, die ihre Familie seit Generationen als sogenannte Krieger des Lichts bekämpft, zeigt sich ihr ganz unverhofft in Form von zwei lapislazuli-farbenen Augen.

Genres:
Genremix aus Fantasy, SciFi, Spannung, Mythologie mit einer ganz mini-kleinen Prise Romance.

Fakten von der Autorin:
Cliffhanger? Nein, die Geschichte ist in jedem Buch abgeschlossen.
Serie? Ja.
Wie viele Teile? … weiß ich noch nicht so genau, definitiv mehr als drei.
Jugendfrei? Dieser Teil ja.

Link zu Amazon: Das Grimoire – Band 1

So und jetzt noch Infos zu dem Gewinnspiel, die ich von der Autorin bekommen habe:

Gewinnspiel
Jeder, der eine Rezension bis zum 21.12.2019 auf Amazon hinterlässt, nimmt automatisch an diesem Gewinnspiel teil. Rezensionen auf anderen Plattformen wie Facebook, Goodreads, Instagram, Lovelybooks und einem Blog, gelten als extra Einträge.
Eine Buchvorstellung (egal wo) gilt ebenfalls als ein Eintrag. Ein verifizierter Kauf auf Amazon, erhält ebenfalls einen Bonuseintrag. (Das sind schon 8 Chancen auf einen Gewinn)
Frauke Besteman verlost unter allen Teilnehmern drei Gewinne: einen Amazon-Gutschein in Höhe von 25 € und zwei exklusive Buchboxen zu „Das Grimoire“ mit einem wahlweise personalisierten, signierten Taschenbuch, exklusiven Goodies und kleinen Geschenken.

Wie erfährt die Autorin von Deiner Teilnahme?
Indem Du ihr die Links zu Deiner Buchvorstellung und Rezensionen an ihre E-Mail Adresse zuschickst. Alternativ zu diesem Link reicht auch Dein Benutzername auf der jeweiligen Plattform, wobei die Autorin hier nicht garantieren kann, dass sie ihn finde. Aber sie hat versprochen, sich Mühe zu geben. 😉
Ich bin sicher, gegen eine PN auf FB hat sie auch nichts einzuwenden.

Klein Jamie macht nicht mit bei dem Gewinnspiel, also seht diesen Beitrag bitte nicht als „Uh, die macht nur Werbung, um was zu bekommen“. Ich mache es, um die Autorin zu unterstützen.

Interview mit Antagonist und Protagonist (2)

Der zweite Teil des Charakterinterviews mit Jerome West und Gabriel Blackburn in der Show „Heiß, heißer, Gefährlich!“ Viel Spaß!


Zum ersten Teil geht es hier: Interview Part 1

„Eine Frau“, sagt Gabriel unbeholfen und macht eine Geste, die Mirja nicht vollkommen erfassen kann.
„Die Ihnen nicht zusteht!“, kommt es sehr bestimmend von Jerome und ein weiteres Blickduell beginnt.
„Ah! Der älteste Grund der Welt, einen Kampf auszufechten. Sinister, wie kommt es, dass Sie der Meinung sind, diese Frau würde Mr. Blackburn nicht zustehen?“
Jerome mustert Gabriel verachtend.
„Die Spezies von Mr. Blackburn hält sich eigentlich im Verborgenen. Theoretisch dürfte es ihn in der Vampirgesellschaft gar nicht geben. Mr. Blackburn, verstoßen Sie nicht eigentlich gegen Ihre eigenen Gesetze?“
Gabriels Lächeln ist arrogant, als er darauf erwidert: „Das heben wir uns für draußen auf.“
„All zu gerne…“

Weiterlesen »

Interview mit Antagonist und Protagonist (1)

Jetzt starten wir mit dem Interview mit den beiden Charakteren „Gabriel Blackburn“ und „Jerome West“ aus dem dritten Teil der „Götterjäger: Vampirkuss“ von Jeanne Winter.
Dabei sei gesagt, der dritte Teil kann unabhängig von den anderen beiden gelesen werden, denn die Ereignisse verlaufen hier parallel.
Ich wünsche euch ganz viel Spaß mit dem Interview, dass ich ihn 2 Teile aufteilen musste, sonst wäre es zu lang gewesen.

Weiterlesen »